Sonntag, 4. Mai 2014

Ich backs mir im April - Omas Zitronenkuchen

Das ich gerne backe, ist eigentlich schon bekannt, oder ? Also liegt´s doch nahe, bei Claretti - auch als bekannt als tastesheriff mitzumachen. Alle Infos dazu findet Ihr hier .

Ich habe dazu den OBERLECKEREN und extra zitronigen Kuchen meiner Oma gebacken. Und easy peasy ist das Leckerchen auch noch :-)

Ihr braucht für eine Springform (für´s Blech verdoppeln):

  • 150 weiche Butter
  • 175 g Zucker (bei uns Rohrohrzucker)
  • 3 Eier (ohne Frage BioEier), Raumtemperatur
  • 200 g Mehl (bei uns Buchweizenmehl)
  • 1/2 Päckchen Backpulver (ich nehme seit vielen Jahren nur noch Weinsteinbackpulver)
  • 2 x 150 g Puderzucker
  • 3 Bio Zitronen
Los geht´s:
Butter und Zucker schön schaumig schlagen. Dann die Eieer einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterheben. Die Springform mit Backpapier auslegen, den Rand fetten und dann den Teig einfüllen. Ab damit in den vorgeheizten Ofen (180°C bei Ober-/Unterhitze) für ~ 30 min. Unbedingt die Stäbchenprobe machen !!!
Dann heiß stürzen (unten ist jetzt oben und bleibt auch oben) und das Backpapier abziehen. Ordentlich löchern und mit dem 1. Guß aus 150 g Puderzucker, der Schale einer Zitrone (fein abgerieben) und dem Saft der drei Zitronen begießen.
Das sieht bei mir so aus:
viele Löcher braucht der Kuchen :-)
Dann Abkühlen lassen und der Kuchen bekommt seinen 2. Guß aus 150g glatt gerührtem Puderzucker (entweder mit Wasser oder Zitronensaft oder wenn nur Erwachsene am Tisch sind mit einem Schuß Rum;-) )
Und dann nur noch eins: GENIEßEN !!!
Schönen Sonntag noch.
Sandra

Kommentare:

  1. Lecker kann ich nur sagen. Am besten für Omas hohen Geburtstag vorbacken und mitbringen!

    LG Mama

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Rezept, das hört sich sehr lecker an.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen