Samstag, 31. Mai 2014

Karte zur Hochzeit

Eine Karte zur Hochzeit ... Clean & Simple: Ich habe noch Konfetti CS von SU, den habe ich geprägt und ein paar wenige Halbperlen haben ein Plätzchen gefunden. Innen drin habe ich ein Tütchen mit einem kleinen Obulus eingeklebt und einen Spruch gestempelt - wieder von Alexandra Renke.



Donnerstag, 29. Mai 2014

Karte zur Konfirmation

Am letzten Sonntag hatte unser Neffe (Sönkes Patenkind) Konfirmation. Ohne Karte ging´s ja nun gar nicht :-) ganz schlicht, bei Jungs passen Schmetterlinge ja nun eher nicht so. Der Schriftzug ist ein Stempel von Alexandra Renke.

Und innen drin ein Tütchen eingeklebt, Geld eingesteckt, mit Washi geschlossen und der junge Mann wird sich hoffentlich gefreut haben.
Liebe Grüße
Sandra

Sonntag, 18. Mai 2014

Around here ...

... ein paar Eindrücke aus der letzten Zeit ... Für´s Scrappen fehlt Zeit ... Aber wie war das: Es kann nur besser werden ... Da wir meine Schwiegermutter nicht mehr fahren müssen, da Schwiegervater wieder Zuhause ist, gibt´s wieder etwas mehr Zeit für uns und unser Zuhause ...

erste Hefezweizen auf der Terrasse genossen

Ich kann es noch ... Bevor es an dem Schal weitergeht, geht´s mit einer Mütze weiter !

War ich im Stoffparadies !

Waren wir im Delis von der Bullerei.

Hat Sönke mit Tequilas (links unten in der Ecke) Hilfe das Gewächshaus aufgestellt.

Skipper macht es sich immer sehr gemütlich.

Sunrise übernimmt dafür immer lieber den Part und beschäftigt mich ;-)

Gab´s im Mai tatsächlich Käse-Lauchcremesuppe ...

Haben wir mal was Anderes probiert.

Davon habe ich eine Pflanze mitgenommen ..

Gab´s oberleckeren Feta vom Grill
Schöööööööööööööööööööööööööööööööne Woche !!!

Montag, 12. Mai 2014

12 von 12 im Mai

12von12 ... Alle Infos dazu bei Caro draussennurkaennchen . Ich habe heute nur 3 Fotos für Euch. Es sind heute eher die "Dinge" auf den Fotos, die die 12von12 ergeben :-)
6 Dinge, die heute im Einsatz waren --- Kopp dicht - Nase dicht
3 Dinge, die ich heute abend viel lieber getan hätte ...
Kuscheln mit Skipper - unter der Decke einkuscheln - Füße am Ofen wärmen
Liebe Grüße
Sandra

Sonntag, 11. Mai 2014

Himbeerige KäseWelle

Ich liebe Kuchen und ich liebe es, zu backen. Und ich schaue mir gerne eine Sendung an: enie-backt . Mit dem Klick seid Ihr beim Originalrezept gelandet. Ich hab´s für mich ein wenig abgewandelt und deshalb gibt´s auch einen anderen Namen: "Himbeerige KäseWelle".
von oben

und so ein bißchen seitlich / von oben :-)
Ich habe beim Rezept statt Zucker Rohrohrzucker genommen und davon auch nur 400 g. Ebenso habe ich Buchweizenmehl verwendet und statt der Kirschen habe ich TK-Himbeeren genommen. Die kommen im gefroreren Zustand auf den KäseTeig. Ihr braucht mindestens (!) 300 g, eher mehr, wenn Ihr so wie wir Himbeeren liebt. Auf die dunkle Kuvertüre hab ich verzichtet. Das Blech habe ich auch nicht gefettet, sondern Backpapier genommen, funktioniert wunderbar. WICHTIG !!! Die Eier und den Zucker für den käsigen Teig unbedingt laaange schaumig rühren.
Vom Blech ist auch nur eine Winzigkeit übrig ... Sönke hat Spätschicht, somit verschwindet dann Kuchen immer auch wundersame Art & Weise ;-) Und seine Kollegen sind glücklich.
Liebe Grüße
Sandra

Sonntag, 4. Mai 2014

Ich backs mir im April - Omas Zitronenkuchen

Das ich gerne backe, ist eigentlich schon bekannt, oder ? Also liegt´s doch nahe, bei Claretti - auch als bekannt als tastesheriff mitzumachen. Alle Infos dazu findet Ihr hier .

Ich habe dazu den OBERLECKEREN und extra zitronigen Kuchen meiner Oma gebacken. Und easy peasy ist das Leckerchen auch noch :-)

Ihr braucht für eine Springform (für´s Blech verdoppeln):

  • 150 weiche Butter
  • 175 g Zucker (bei uns Rohrohrzucker)
  • 3 Eier (ohne Frage BioEier), Raumtemperatur
  • 200 g Mehl (bei uns Buchweizenmehl)
  • 1/2 Päckchen Backpulver (ich nehme seit vielen Jahren nur noch Weinsteinbackpulver)
  • 2 x 150 g Puderzucker
  • 3 Bio Zitronen
Los geht´s:
Butter und Zucker schön schaumig schlagen. Dann die Eieer einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterheben. Die Springform mit Backpapier auslegen, den Rand fetten und dann den Teig einfüllen. Ab damit in den vorgeheizten Ofen (180°C bei Ober-/Unterhitze) für ~ 30 min. Unbedingt die Stäbchenprobe machen !!!
Dann heiß stürzen (unten ist jetzt oben und bleibt auch oben) und das Backpapier abziehen. Ordentlich löchern und mit dem 1. Guß aus 150 g Puderzucker, der Schale einer Zitrone (fein abgerieben) und dem Saft der drei Zitronen begießen.
Das sieht bei mir so aus:
viele Löcher braucht der Kuchen :-)
Dann Abkühlen lassen und der Kuchen bekommt seinen 2. Guß aus 150g glatt gerührtem Puderzucker (entweder mit Wasser oder Zitronensaft oder wenn nur Erwachsene am Tisch sind mit einem Schuß Rum;-) )
Und dann nur noch eins: GENIEßEN !!!
Schönen Sonntag noch.
Sandra