Sonntag, 2. August 2015

#ichbacksmir im Juli - Brownie mit Kirschschokisahne

Es wird mal wieder Zeit, das ich bei #ichbacksmir mitmache. Diesmal hat die liebe Clara - auch bekannt als tastesheriff "mit Dir ist gut Kirschen essen ..." als Thema genannt. Mein erster Gedanke: Hm, den oberleckeren Kirschkuchen vom Blech habe ich auf meinem Blog schon gezeigt. Es ließ mich trotzdem nicht los und als die neue lecker Anfang der Woche rauskam, war klar, was ich dafür nehme: Schokoladige Brownies mit SchokiKirschSahne oben druff. Ist klar, wer gerade vorm Kühlschrank lauert, das die Kühlzeit endlich vorbei ist, oder ;-)
Die Butter ist fast geschmolzen, also Zucker und Eier aufschlagen, damit dann gleich ...
... der ButterSchokiMix untergerührt werden kann. Aber nur kurz und mit geringer Drehzahl.

Der Brownieteig direkt aus dem Backofen.
Jetzt habe ich euch mit den Fotos den Mund wäßrig gemacht, oder ? Also hier ist das Rezept:
  • 250 g Butter plus etwas zum Fetten der Form
  • 200 g Mehl (ich habe Dinkelmehl benutzt)
  • 50 g Backkakao
  • 1 Teellöffel Backpulver (ich nehme Weinsteinbackpuler)
  • 300 g Zartbitterschoki
  • 4 Eier, Größe M
  • 250 g brauner Zucker
  • Salz
Eine quadratische Springform (24x24 cm / nicht wundern, ich habe so eine leider nicht, es geht auch in einer runden Springform mit einem Durchmesser von 26 cm) fetten. Den Ofen vorheizen (E-Herd: 175°C / Umluft 150°C). Mehl, Kakao und Backpuler mischen. Butter schmelzen, die Schoki zerbrechen und zur geschmolzenen Butter geben und darin schmelzen. Eier, Zucker und 1 Prise Salz ~ 5 min dickcremig rühren. . Die warme Schoki-Butter-Mischung sofort unterrühren und den Mehlmix nur kurz unterrühren. In die Backform füllen, glatt streichen und 25 min backen. Macht den Stäbchentest ! Ein Brownie soll nicht durchgebacken werden, es muß also Teig am Stäbchen bleiben. Nach dem Backen erstmal Abkühlen lassen und aus der Form lösen.
Die wollen noch entsteint werden.
Abgekühlt und bereit für den Ring, damit gleich ...

Schokisahne und Kirschen darauf können.
Fertig für den Kühlschrank.

WARTEN !!! 2 Stunden können laaaaaaang sein.
Wenn Ihr den Brownie befreit habt, kommt der Formrand (Ring wie oben auf den Fotos zu sehen ist) wieder um den Boden drumherum. Ihr braucht jetzt nur 750 g Kirschen , 200g Zartbitterschoki, 500 g Sahne und 2 Eßl. Backkakao.
Die Kirschen entsteinen, die Schoki im Wasserbad schmelzen und in eine Schüssel umfüllen, damit die Schoki etwas Abkühlen kann. Die Sahne mit dem Backkakao steif schlagen und ~ 1/4 davon unter die geschmolzene Schoki heben, dann den Rest der Sahne unterheben. Schön vorsichtig, damit die Luft erhalten bleibt :-)
~ 1/4 der Schokisahne auf dem Brownie verteilen, die Hälfte der Kischen darauf verteilen, dann den Rest der Schokisahne und darauf die andere Hälfte der Kirschen geben. In den Kühlschrank stellen und ab jetzt heißt es warten. Mindestens 2 Stunden, damit Ihr dann genießen könnt:

Hm, da hat sich wohl jemand zwei Kirschen gemopst.
Schokige, sahnige und vor allem kirschige Grüße
Sandra

1 Kommentar:

  1. Dein Brownie sieht ja super aus! Da würde ich jetzt glatt ein Stück von nehmen!
    Toll, dass du dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen